Buße

Ansicht eines Beichtstuhls (c) Walter Nett/Bistum Aachen

Im Sakrament der Buße und Versöhnung stellt sich der Mensch seinen eigenen Sünden, die er sich zuschulden hat kommen lassen und übernimmt die Verantwortung dafür. Damit öffnet er sich neu Gott und der Gemeinschaft der Kirche, um so eine neue Zukunft zu ermöglichen. Im sakramentalen Handeln der Kirche, ganz konkret beim Sprechen der Absolutionsformel durch den bevollmächtigten Priester, wird der Einzelne mit Gott, seinen Mitmenschen, der Kirche und der ganzen Schöpfung versöhnt.

Die Zeiten für die Beichtgelegenheiten sind:

Langerwehe:
mittwochs      09.00-09.45 Uhr

Wenau:
samstags       16.00-16.45 Uhr

Schlich:
sonntags        08.30-09.15 Uhr

sowie in allen Pfarreien nach persönlicher Absprache.